Damit der Möbelwagen am Tag des Umzugs einen ausreichend großen Parkplatz vorfindet, sollte man vorab eine Halteverbotszone vor dem Haus einrichten.

Welches Amt ist zuständig für eine Halteverbotszone?

Eine Halteverbotszone ist eine zeitlich begrenzte Sondergenehmigung. Sie kann sowohl von Privatpersonen als auch von Umzugsunternehmen bei der Stadt beantragt werden. In Köln z.B. ist dafür das Amt für Straßenverkehrs- und Ordnungsangelegenheiten zuständig. Auch am neuen Wohnort sollte man sich rechtzeitig um die Einrichtung einer Halteverbotszone kümmern.

Wie wird eine Halteverbotszone eingerichtet?

Möglichst nah am Wohnhaus wird eine ausreichend große Parkfläche am Umzugstag freigehalten. Sie sollte die Länge des Möbelwagens plus vier-fünf Meter zum Rangieren betragen. Breitbach Umzüge bietet seinen Kunden an, die dafür benötigen Schilder bereitzustellen und sie zu beschriften. Außerdem sorgen unsere Mitarbeiter dafür, dass die Schilder ein paar Tage vor dem Umzug aufgestellt und unmittelbar danach auch wieder abgebaut werden. Wer dies privat übernehmen möchte, kann die Schilder gegen eine Gebühr mieten und in Eigenregie aufbauen.

Wichtige Fristen um eine Halteverbotszone einzurichten:

  • 2 Wochen vorher > Antrag für die Halteverbotszone stellen
  • 96 Stunden vorher (z.B. Köln) > Schilder aufstellen lassen

Zeitplan für eine Halteverbotszone

Damit am Umzugstag auch sicher ein Parkplatz für den Möbelwagen freigehalten werden kann, sollte man sich mindestens zwei Wochen vorher mit dem zuständigen Amt in Verbindung setzen. Wenn möglich sogar noch eher. Eine Halteverbotszone gilt nur dann als rechtskräftig, wenn sie drei Tage vor ihrer Gültigkeit eingerichtet wird. Der Grund: Die Nachbarn sollen rechtzeitig vorgewarnt werden und Zeit haben, sich um andere Parkplätze zu kümmern.

Fahrzeuge parken in der Halteverbotszone

Parkplätze in Großstädten sind oft knapp. Andere Verkehrsteilnehmer könnten sich über die eingerichtete Halteverbotszone ärgern und trotzdem darin parken. Wenn das passiert, sollte man umgehend das Ordnungsamt anrufen und um schnelle Hilfe bitten. Hier aber bitte auf die jeweiligen Städteverordnungen achten. Diese können von Stadt zu Stadt unterschiedlich sein. Schließlich folgt ein Umzug einem festen Zeitplan und eine Verzögerung oder Verhinderung kann teuer werden.

Das Ordnungsamt wird dafür sorgen, dass die Sondergenehmigung auch durchgesetzt und das Fahrzeug abgeschleppt wird. Wenn man bei dem zuständigen Amt nicht schnell genug einen Ansprechpartner erreicht, kann man alternativ auch die Polizei einschalten. Auf keinen Fall sollte man selbst einen Abschleppdienst beauftragen oder eigenhändig tätig werden.

Ist es erlaubt, die Parkfläche selbst freizuhalten?

Gelegentlich kann man beobachten, dass Parkplätze mit selbst aufgestellten Möbeln und Seilen für einen Umzug freigehalten werden. Das kann in ruhigen Wohngebieten auch funktionieren, wenn die Nachbarn wohlgesonnen und eingeweiht sind.

Das Problem ist nur, dass eine solche selbst eingerichtete Halteverbotszone nicht rechtlich gültig ist. Parkt dort trotzdem jemand sein Auto, ist er im Recht. Außerdem kann eine solche Konstruktion auch schnell einen „gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr“ darstellen. Etwa dann, wenn Teile davon auf die Fahrbahn geraten. Geschieht ein Unfall, haftet man für den entstandenen Schaden.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Eine Halteverbotszone selbst einzurichten ist mit hohen Risiken verbunden. Insbesondere damit, dass der Umzug sich durch parkende Autos verzögert. Ein solches Problem und den damit verbundenen Ärger sollte man sich am Umzugstag unbedingt ersparen.

Halteverbotszone einrichten lassen

Breitbach Umzüge bietet Ihnen gerne den Service an, eine rechtlich einwandfreie und absolut zuverlässige Halteverbotszone für Ihren Umzugstag einzurichten. Nehmen Sie bezüglich des Ablaufs und der Kosten einfach Kontakt mit uns auf!

Halteverbotszone jetzt beauftragen

HALTEVERBOTSZONEN

Sie wollen unseren Fullservice für Halteverbotszonen nutzen? Sprechen Sie mit unseren Umzugsberatern.
Halteverbotszone jetzt beauftragen